Zum Inhalt springen

Geschickt verbindet Titus Müller seine verschiedenen Handlungsstränge – die genau recherchierten Kriegsereignisse mit den privaten Schicksalen und die fiktive Agentenstory mit der grausamen Realität. – Margarete von Schwarzkopf, NDR1

Anhand bewegender Schicksale macht Titus Müller einen zentralen Moment deutscher Geschichte greifbar. – Elena Zay, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Ein spannender, gut konstruierter Roman mit einem wahren historischen Hintergrund. Lässt sich klasse lesen! Daumen hoch. – Cathrin Brackmann, WDR4

Seine Aufbereitung der dramatischen Ereignisse ist nicht nur atemberaubender Lesestoff, Titus Müller fasziniert auch mit enormer Nähe zu seinen Figuren. – Andrea Herdegen, Frankenpost

Titus Müller schildert die Alltagswelt der Menschen in Neheim in den 1940er-Jahren detailliert - und damit nicht in einem pauschalisierenden Schwarz-Weiß. – Claudia Irle-Utsch, Siegener Zeitung

Titus Müller hat mit Nachtauge einen großartigen historischen Roman geschrieben, einerseits einen spannenden Spionagethriller, andererseits eine auf Tatsachen beruhende berührende Liebesgeschichte inmitten des Grauens. – Sibylle Peine, Deutsche Presse-Agentur dpa

Ein packender und lehrreicher Roman. – Ruhr Nachrichten

Titus Müller schafft mit "Nachtauge" einen großen Wurf, der sich hinter Titanen des Genres wie etwa Robert Harris nicht verstecken muss. – Florian Launus, Westdeutsche Zeitung

Ein Thriller, eine Liebesgeschichte und ein auf vielen historischen Quellen beruhender Roman, der durch Spannung, Gefühl und Authentizität gleichermaßen besticht. Eine geniale Mischung des Erfolgsautors Titus Müller. – Neue Osnabrücker Zeitung

Unheimlich spannend! Also, die ersten 20 Seiten, mir hat so der Atem gestockt. Und ich habe wirklich viele Krimis gelesen. Ich fand es einfach großartig. – Ute Heuser-Ludwig, ERF LesBar

Zwei Geschichten: eine hochspannend, eine hochemotional. – Marion Seemann, WDR Fernsehen, »Lokalzeit«